Geprüften Button

Die Mitglieder im Tarot e.V. haben die Möglichkeit, eine Verbandsprüfung zur geprüften Tarotberaterin (Tarot e.V.) bzw. zum geprüften Tarotberater (Tarot e.V.) abzulegen.
Abgenommen wird die Prüfung von zwei Prüfern bzw. Prüferinnen, wobei eine/ einer davon als Mentor/in ausgewählt werden kann und dem Prüfling während der Phase der schriftlichen Arbeit zur Seite steht.

Was haben die Mitglieder von einer bestandenen Prüfung?

Die Bestätigung, das Wissen und die Erfahrung zu haben, um fremde Menschen mit Tarot zu beraten

Neben unserem Ehrenkodex ein zusätzliches Qualitätssiegel für Werbezwecke

Ein Gütesiegel als Wegweiser für Ratsuchende, die im Dickicht des esoterischen Angebots seriöse Berater suchen

Eine kostenfreie jährliche Fortbildung, die vom Tarot e.V. organisiert wird

Was sind die Voraussetzungen zur Zulassung zur Prüfung?

Eine fundierte Ausbildung bzw. autodidaktisches Wissen über Tarot inklusive Beratungserfahrung, siehe auch Empfehlungskatalog für Ausbildungsrichtlinien

Der Verbleib im Verband (der Titel „geprüfter Tarotberater“ bzw. „geprüfte Tarotberaterin“ gilt nur, solange die Mitgliedschaft im Verband besteht)

Ein ausgefüllter Prüfungsantrag mit Lebenslauf und Foto

Wie hoch sind die Kosten?

Für die schriftliche sowie die mündliche Arbeit sind jeweils 150,00 € zu entrichten, also insgesamt 300,00 €. 

Was sind die Prüfungsinhalte?
Verlinkung zur Prüfungsordnung pdficon large

An wen kann ich mich bei Fragen und für den Prüfungsantrag wenden?
S. ROE Buchholzer via Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Stand 25. November 2014/Autorin C. Lauber